SPD bestätigt Thomas Etschmann

Osterhofener Zeitung PNP 06.10.2021


Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

Osterhofen. Nach turbulenten Zeiten nimmt die Bundes-SPD geschlossen Kurs auf das Kanzleramt. Der Ortsverein Osterhofen freute sich in seiner Jahreshauptversammlung am Montagabend über das Wahlergebnis von Olaf Scholz und bestätigte die bewährte Vorstandschaft des Ortsvereins um Vorsitzenden Thomas Etschmann und seinen Stellvertreter Robert Kröll im Amt. Die Neuwahlen im Frühlingsstüberl leiteten Kreisvorsitzender Ewald Straßer und MdB Rita Hagl Kehl. Sie präsentierten folgende weiteren Ergebnisse: Die Kasse führt weiterhin Hans Irber, das Schriftliche erledigt Anton Foschum. Jakob Irber ist Organisationsleiter. Die Kasse prüfen Karl Schandl und Anton Altmann. Beisitzer sind: Angelika Schwarzhuber, Angelika Foschum, Andreas Ortner, Jochen Seidl und Insa Pfeiffer-Ruhland. Corona-bedingt fiel der Bericht des Ortsvorsitzenden Thomas Etschmann kurz aus. Erwähnung fanden eine Demo gegen rechts im Oktober 2020 in Deggendorf sowie die neue Genossin Charlotte Gareissen, der Thomas Etschmann in der Versammlung das Parteibuch überreichte. Ein besonderer Willkommensgruß galt Ehrenbürgerin Bruni Irber. „Es kann nicht 100 Jahre auf eine Seite hängen“, lautet ein Bonmot der langjährigen Bundestagsabgeordneten Bruni Irber, das MdB Rita Hagl-Kehl in ihrem Grußwort aufgriff. „Ausnahmsweise hat Geschlossenheit in der Partei mal funktioniert“, sagte Hagl-Kehl. Diese Geschlossenheit habe den Wahlsieg gebracht und nun hänge es Richtung SPD. „In diesen stürmischen Zeiten wünschen sich die Leute jemanden, der das Schiff mit klugem und wachem Verstand lenkt“, sagte Hagl-Kehl. „… und der weiß, wann man lacht“, kam ein Zwischenruf aus der Versammlung. „Wer zuletzt lacht, lacht am besten“, kommentierte Bruni Irber. Kreisvorsitzender Ewald Straßer freute sich, dass es nun zwei SPD-Bundestagsabgeordnete aus Niederbayern gebe, sowie über die „massiven Zuwächse“ in Bayern mit 18 Prozent: „Wir sind der zweite Sieger!“ In seinem Grußwort kam Straßer auch auf den Bahnhof Osterhofen zu sprechen: „Wir haben das Thema barrierefreier Bahnhof erfunden!“ Den Ortsverein ermutigte Straßer zudem, die „Faire Kommune“ voranzutreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.