Vertrauen auf bewährte Vereinsspitze

Osterhofen und Umgebung – Osterhofener Anzeiger – Donnerstag, 14.04.2022

Krieger- und Soldatenkameradschaft zieht Jahresbilanz und wählt Vorstandschaft neu

Die neu gewählte Vorstandschaft (v.l.) Wahlleiter Fritz Gößwein, 3. Vorsitzender und Fähnrich Florian Donnerbauer, Kassier Robert Kröll, Festmutter Martina Brandl, Kassenprüfer Josef (Pepe) Weigl, 2. Vorsitzender Horst Feigl, Kanonier Alois Jahrstorfer, BKV-Kreisvorsitzender Bernhard Zitzelsberger, Schriftführer Rolf Schwinger. Foto: Rolf Schwinger

 

Haardorf. (rs) Die Krieger- und Soldatenkameradschaft setzt auf die bewährte Spitze. Bei der Jahreshauptversammlung wählten die Mitglieder Adi Schweiger erneut zum Vorsitzenden. Unterstützung findet er beim zweiten Vorsitzenden Horst Feigl und drittem Vorsitzenden Florian Donnerbauer. Komplettiert wird die einstimmig gewählte Vorstandschaft von Kassenwart Robert Kröll und Schriftführer Rolf Schwinger. Zu Kanonieren wurden Alois Jahrstorfer und Günther Zauner bestellt. Florian Donnerbauer ist Fähnrich. Neue Kassenprüfer sind Josef (Pepe) Weigl und Christian Weigl. Vor den Neuwahlen zeigte Schriftführer Rolf Schwinger in seinem Rückblick die wenigen Aktivitäten des Vereins für die vergangenen zwei Jahre auf. In kleinem Kreis wurden die Jahrtage abgehalten. Dazu stellte die Reservistenkameradschaft die Ehrenwache. Der Volkstrauertag fand in Haardorf, Aicha an der Donau und Niedermünchsdorf entsprechend den Coronaregeln statt. Da die Christbaumversteigerungen entfielen, erhielten alle Vereinsmitglieder als Zeichen der Verbundenheit und Treue zum Verein kleine Präsente zu Weihnachten. 2021 siegte die Mannschaft mit Josef Pleintinger, Karl-Heinz Schläger und Horst Feigl bei der Vereinsmeisterschaft des ESC. Das Goldene Schießleistungsabzeichen bei der Landesmeisterschaft im Schießen in Marchtrenk (Oberösterreich) erhielten Erwin Fredl, Bernhard Zitzelsberger, Adi Schweiger und Franz Klingerbeck. Das Abzeichen in Silber Matthias Schweiger. Die Salutkanone wurde zur Schießabnahme nach Teublitz transportiert. Insgesamt wurden vier Vorstandssitzungen abgehalten. In beiden Jahren wurde den Vereinsmitgliedern zu runden Geburtstagen gratuliert. Rolf Schwinger trug auch den Kassenbericht für die Jahre 2020 und 2021 vor. Die Kassenprüfer Hans Schwarzhuber und Franz Wiesmann bescheinigten eine korrekte Kassenführung. BKV-Kreisvorsitzender Bernhard Zitzelsberger mahnte in seinem Grußwort an, dass das Gedenken an verstorbene und gefallene Kameraden in Ehre gehalten und nicht vergessen werden dürfe. Es sei wichtig, Kameradschaften zu pflegen und zu erhalten. Der Präsident des BKV Hans Schiener wurde in Schwandorf beerdigt. Eine Abordnung mit Adi Schweiger und Bernhard Zitzelsberger nahm daran teil. Kurze Grußworte sprachen die Stadträte Fritz Gößwein und Robert Kröll. Horst Feigl gab eine Vorschau auf den kommenden Jahrtag am 15. Mai. Dabei wird zusammen mit der Reservistenkameradschaft die 20-jährige Patenschaft mit dem OÖKB Oftering gefeiert. Franz Klingerbeck berichtete von der Versammlung in Oftering, bei der er teilgenommen hatte. Beteiligungen an den Jahrtagen in Thundorf, am 10. Juli, und in Moos, am 14. August, sind vorgesehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.