Stadträte und Anwohner besuchen Viehhalle in Altheim

Osterhofener Zeitung 06.04.2013

Bild Versteigerung

Osterhofen/Altheim. Die Planungen des Zuchtverbands für Fleckvieh in Niederbayern haben für Aufregung gesorgt – vor allem bei den Anwohnern in Mühlham. Denn dort plant der Zweckverband am Kreisverkehr seine neue, zentrale Vermarktungshalle für Fleckvieh. Kälber, Jungtiere, Kühe und Zuchtbullen sollen dort versteigert werden. Zur Information über das Projekt lud der Zuchtverband die Osterhofener zur Besichtigung einer seiner bisher drei Vermarktungshallen nach Altheim bei Landshut ein. Am Freitag besuchten Bürgermeisterin Liane Sedlmeier, mehrere Stadträte und rund zehn Anwohner sowie Dr. Heinrich Niedermaier, Leiter des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Deggendorf, die Versteigerungshalle. Während der Zuchtverband den Standort Osterhofen wegen seiner zentralen Lage und guten Verkehrsanbindung für alle Landwirte aus ganz Niederbayern favorisiert, sehen die Anwohner dies ganz anders: Zu nah am Dorf sei das vorgesehene Grundstück. Sie befürchten Beeinträchtigungen durch Geruch, Lärm und Verkehr. In der Diskussion wurde ausgiebig Für und Wider ausgetauscht – und ein möglicher Kompromissvorschlag gefunden: Die Verlegung des Objekts auf die gegenüberliegende Straßenseite, falls die Genehmigungsbehörden mitspielen. – gs/Foto: Schwarzbözl

 

2 thoughts on “Stadträte und Anwohner besuchen Viehhalle in Altheim”

  1. „Vermarktungshalle für Fleckvieh am Mühlhamer Kreisel“

    „Um Gottes Willen“, wem soll das nützen?

    Wir wohnen im südlichen Wohngebiet des geplanten Standortes,
    nur wenige hundert Meter Luftlinie davon entfernt.

    Da wir mit großen Beeinträchtigungen i.S. Lärm, Gestank und Verkehrsaufkommen rechnen, sind wir gegen das Bauvorhaben.

    Was können wir jetzt noch dagegen tun?
    Welche Maßnahmen können ergriffen werden? und an wen können wir uns wenden?

    1. Bis jetzt ist noch nichts entschieden, darüber muss erst der Stadtrat abstimmen… für mich wäre der beste Platz im Gewerbegebiet ! In Mühlham gab es eine Unterschriftenaktion gegen die Halle. Am besten ist es sich direkt mit den Stadträten auseinander zu setzen. Wir entscheiden … und je mehr Stadträte merken das es Stimmen gegen dieses Bauvorhaben gibt um so besser !
      LG Robert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.