Startschuss für vier spannende Tage

Osterhofener Zeitung 17.02.2011

1.Osterhofener Spieletage in der Stadthalle eröffnet –

Dank an Helfer und Sponsoren

 

Osterhofen. Im Beisein zahlreicher Ehrengäste sind die Osterhofener Spieltage gestern Abend in der Stadthalle eröffnet worden. Die Zusammenarbeit von Stadt und Vereinen zeige, wie wichtig es sei, ein funktionierendes Netzwerk zu haben, sagte Bürgermeisterin Liane Sedlmeier in ihrem Grußwort. „Die Spieletage sind eine Veranstaltung für die Familien. Genießen Sie sie und geben Sie uns eine Rückmeldung“, bat sie die Gäste. „Es macht mich unheimlich stolz, hier oben zu stehen und ein Grußwort für etwas zu sprechen, das noch nie dagewesen ist in Osterhofen“, fasste das Vorstandsmitglied des Kreisjugendrings, Stadtrat Robert Kröll , seine Gefühle zusammen. In Deggendorf finden die Spieletage heuer zum zehnten Mal statt. Nun gibt es auch einen Ableger in Osterhofen. Einfach war dies nicht gewesen. Kröll dankte daher allen, die daran beteiligt waren, die Spieletage in die Herzogstadt zu holen: Stefan Ruschitschka, der die Idee dazu gehabt hatte, Bürgermeisterin Liane Sedlmeier, Kulturreferentin Susanne Brotzaki, den hauptamtlichen Helfern des KJR, allen voran Martin Hohenberger, Sponsoren, allen Helfern und Unterstützern. Landrat Christian Bernreiter prophezeite den Osterhofener Spieletagen einen ähnlich großen Erfolg wie in Deggendorf. Im Verlauf der vergangenen zehn Jahre zog man in immer größere Räumlichkeiten um. Zweck der Veranstaltung sei es, den einen oder anderen weg vom Fernseher und Computerspiel oder aus der Einsamkeit zu reißen. Für Lacher sorgte Alfons Wimbauer, Vorstandsmitglied der Sparkasse Deggendorf, des Hauptsponsors. Er bekannte, die Bank hätte wohl kein Pokerturnier unterstützt, sehr wohl aber die Spieletage, die einen hohen pädagogischen Wert besitzen: „Am Spieltisch kann man lernen, auch beim Verlieren fair zu bleiben.“ MdL Bernd Sibler erinnerte in Anspielung an die Anlaufschwierigkeiten bei der Finanzierung an das Sprichwort: Eine schwierige Geburt gibt die schönsten Kinder. Das Konzept habe sich über Jahre bewährt und werde auch in Osterhofen erfolgreich sein. „Es freut mich, wenn man sieht, was Großes geworden ist aus dieser Idee.“ Nach den Grußworten und einem Imbiss hatten die Gäste Gelegenheit, die ersten Spiele auszuprobieren. – she

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.